Popup Zelt Outwell Fusion 200 im Test

Ich war vor kurzem auf der Suche nach einem Zelt, das sich sowohl schnell aufbauen, als auch leicht wieder abbauen läßt. Was liegt da näher, als ein Popup Zelt auszuprobieren. Diese sollen sich ja quasi von selbst aufbauen. Also habe ich bei Bergzeit.de ein Popup Zelt Outwell Fusion 200 gekauft. Dieses ist für zwei Personen ausgelegt.

Die Außenhülle besteht aus Outtex® 4000 Polyester (Wassersäule 4000). Die Nähte sind versiegelt. Das Fiberglasgestänge ist 6,0 mm im Durchmesser. Interessant an der Konstruktion ist vor allem, dass das Zelt über eine Art Vorzelt verfügt, d.h. es ist ein kleiner Stauraum vorhanden, der sich vom restlichen Zelt noch einmal durch ein Netz abtrennen läßt. Auch der Boden erstreckt sich über das ganze Zelt.

Outwell Fusion 200 Popup Zelt
Outwell Fusion 200 Popup Zelt kurz nach dem Aufstellen

Der Aufbau

Das Zelt ist in einer Kreisförmigen Tasche verpackt. Öffnet man den Reißverschluss, so kann man es leicht entnehmen. Damit das Zelt einem nicht gleich entgegenspringt, ist es mit einem Gummiband gesichert.

Weiterlesen …Popup Zelt Outwell Fusion 200 im Test

Tipps zum Zelten: das Schlafsackinlett


Wer Zelten geht, sollte sich Gedanken über einen vernünftigen Schlafsack machen. Zusätzlich bietet es sich an, sich ein Schlafsack-Inlett anzuschaffen.
Was das ist? Kurz gesagt, ein Inlett ist eine meist dünne Stoffhülle, ebenfalls in Schlafsackform. Dieses Inlett trägt man für gewöhnlich im Schlafsack. Es ist also eine zusätzliche dünne Schicht zwischen Schlafsack und Camper.

Weiterlesen …Tipps zum Zelten: das Schlafsackinlett